Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

Berufsbild

Ist das Schwimmbad dein liebster Platz in deiner Freizeit, du bist sportlich aktiv und offen für die Belange und Rettung von Badegästen? Gehst du gerne mit anderen Menschen um und wünscht dir eine Tätigkeit, bei der technisches Arbeiten mit Kundenbetreuung kombiniert ist?

Fachangestellte für Bäderbetriebe sind vor allem neben der Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit in Bädern für die Badeaufsicht verantwortlich. Ihr Aufgabenbereich umfasst u.a. die regelmäßige Kontrolle der Wasserqualität, Anleitung von Schwimmunterricht, die Durchführung von Reinigungs-, Desinfektions- und Hygienearbeiten sowie die Durchführung von Rettungsmaßnahmen/ Erste Hilfe.

Des Weiteren stellen sie die Funktionsfähigkeit der technischen Anlagen (z.B. Pumpen) sicher und kümmern sich um die Belange der Gäste.

Nach der Ausbildung:

Nach einer abgeschlossenen Ausbildung und zweijähriger Berufserfahrung kann die Weiterbildung zum/zur „Geprüften Meister für Bäderbetriebe“ angetreten werden.

Das bringst Du mit:

  • Mittlere Reife oder guter Hauptschulabschluss
  • körperliche Fitness, gute Schwimmfähigkeit
  • bevorzugt wird ein Rettungsschwimmabzeichen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Interesse an technischen Zusammenhängen

Dein Ausbildungsverlauf:

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, eine Verkürzung auf 2,5 Jahre ist bei guter Leistung möglich.

Deine Praxisphase:

Die Praktische Ausbildung erfolgt im Freibad Lauchringen und in den Wintermonaten in Kooperation mit den Stadtwerken Waldshut-Tiengen, im Hallenbad Waldshut.

Ausbildungsinhalte im Bereich

  • Bädertechnik
  • Hygienerecht
  • Retten und Schwimmen
  • Administrative Aufgaben und
  • Badebetrieb
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kassengeschäft

werden in der praktischen Ausbildung vermittelt.

Deine Theoriephase:

Der theoretische Teil der Ausbildung erfolgt in Form des Blockunterrichts an der Heinrich-Lanz-Schule in Mannheim.

Folgende Fächer werden in der Berufsschule behandelt:

  • Deutsch, Gemeinschaftskunde
  • Berufsbezogenes Englisch
  • Wirtschaftskunde
  • Rettungs- und Schwimmlehre
  • Badebetrieb
  • Bädertechnik
  • Werkstatt und Labor
  • Rettungs- und Schwimmpraxis
  • Computeranwendungen

Das verdienst Du:

Die Auszubildendenvergütung unterliegt dem TVAöD (Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes) und beträgt derzeit im

  1. Ausbildungsjahr 1.218,26 €
  2. Ausbildungsjahr 1.268,20 €
  3. Ausbildungsjahr 1.314,02 €

Darüber hinaus steht den Auszubildenden eine jährliche Sonderzahlung, in jedem Ausbildungsjahr ein Lehrmittelzuschuss (50,00 €) sowie ein Zuschuss zur Zusatzversorgungskasse zu.

Ausbildungsbeginn:

Start ist der 1. September eines Jahres.

Hinweis:

Dieser Ausbildungsplatz wird nicht jedes Jahr angeboten. Bitte achte auf unsere aktuellen Ausschreibungen oder nimm zu uns Kontakt auf – wir teilen dir den nächstmöglichen Beginn mit

Was wir Dir bieten:

  • verschiedene Kurse im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Bildung von vermögenswirksamen Leistungen
  • freundliches Betriebsklima
  • 30 Urlaubstage/ Jahr
  • Übernahme der Übernachtungskosten während des Berufsschulunterrichts
  • Möglichkeit das Rettungsschwimmabzeichen abzulegen
  • Ausbildung in zwei Bädern
  • sichere Zukunft im öffentlichen Dienst mit guten Übernahmechancen

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf findest du hier:

Flyer zur/zum Fachangestellten für Bäderbetriebe

Jennifer Koch, Ausbildungsleitung
Tel.: 07741 6095-16
E-Mail: koch@lauchringen.de

Wir haben dein Interesse geweckt?
Nutze ganz bequem unser Online-Bewerbungsformular. 

Bewerbungen per Post sendest du bitte an:

Gemeindeverwaltung Lauchringen
Hohrainstraße 59
79787 Lauchringen

Beginne deine Ausbildung bei der Gemeinde Lauchringen

Ein Arbeitsplatz wie …. Hier müsste immer noch rein, was dieses Arbeitsfeld oder den Arbeitsplatz besonders macht

Nach oben scrollen